DGHT-Pressemitteilung  


(25.10.2018) Online-Atlas der Amphibien und Reptilien Deutschlands aktualisiert

In welchen Regionen Deutschlands leben noch Laubfrosch oder Kreuzotter? Wo
kamen die Arten früher vor und wo sind sie aktuell noch anzutreffen?
Antworten auf diese Fragen bietet seit 2014 der digitale Verbreitungsatlas der
Amphibien und Reptilien in Deutschland (www.feldherpetologie.de/atlas). Nun
wurde der Atlas um neue Datensätze aus sieben Bundesländern aktualisiert und
stark erweitert. Das Projekt wurde, wie auch das Vorgängerprojekt, durch die
Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT e.V.,
Arbeitsgemeinschaft Feldherpetologie und Artenschutz) im Auftrag des
Bundesamtes für Naturschutz zwischen Mai 2017 und August 2018 bearbeitet.
Den kompletten Text der Pressemitteilung entnehmen Sie bitte unserem PDF.

Downloads:
PM: Online-Atlas der Amphibien und Reptilien Deutschlands aktualisiert


[Zurück]